Bis zum Ende der Ferien habt Ihr noch Gelegenheit eure Fotos an handzeichen@nikolaus-groß-gemeinde.de oder per SMS oder Whatsapp an 0163 0322603 zu schicken.


Haben Sie Interesse an begleiteten Spaziergängen im Stadtteil? Benötigen Sie Unterstützung beim Laufen oder fehlt Ihnen eine Begleitung, mit der das Spazierengehen mehr Freude macht? Trifft einer der Punkte zu, dann melden Sie sich doch bitte bei uns im StadtTeilladen . Wir werden Sie dann mit einer Begleitperson bekannt machen und einen „Probespaziergang" vereinbaren. Wir würden uns über eine erfolgreiche Vermittlung freuen. Bitte melden Sie sich bei M. Endemann unter Tel: 0234/54465082...

Das StadtTeilLaden Team möchte begleitete Spaziergänge für Senioren und Seniorinnen anbieten , die nicht ohne Hilfe oder nur mit erheblichen Risiken ( z.B. Sturzgefahr ) die häusliche Umgebung verlassen können. Haben Sie Zeit und möchten sich diesbezüglich ehrenamtlich einsetzen ? Wir freuen uns auf zuverlässige BegleiterInnen ! Bitte melden Sie sich bei M. Endemann unter Tel: 0234/54465082 (Dienstag – Freitag 9 – 13 Uhr; auch über AB) oder email: endemann@stadtteilweb.de

Alle Gottesdienstteilnehmer müssen weiterhin die geltenden Abstandsregeln einhalten und einen Mund-/Nasenschutz tragen, der aber abgelegt werden kann, während man in der Kirchenbank sitzt. Bitte setzten Sie ihn wieder auf, wenn Sie zum Empfang der Kommunion nach vorne gehen. In der Kirche sind die Plätze markiert, die von den Gottesdienstbesuchern eingenommen werden dürfen. Auf den Plätzen liegen Teilnahmezettel, die Sie bitte ausfüllen und nach dem Gottesdienst auf dem Platz liegen...


St. Peter und Paul · 11. Juni 2020
Zum Hochfest Fronleichnam haben wir entschieden, das Fest soll auf jeden Fall, aber unter Coronabedingungen anders stattfinden. In den meisten Kirchen wird Eucharistie gefeiert wie an den Sonntagen ohne Prozession. In der Innenstadt haben wir eine ganz besondere Form der Prozession überlegt zum Motto: „Zu Gast bei Freunden – der Segen kommt zu Besuch“.
Besondere Zeiten lassen Menschen neue Wege gehen und bringen auch neue Formen der Kreativität hervor. In unserer Gemeinde gab es in den vergangenen Wochen viele Überlegungen, wie wir uns trotz gebotener Distanz begegnen können. Entstanden ist das Projekt „Handzeichen“. Die Hände - in der Vergangenheit ein Symbol von Versöhnung, von menschlicher Wärme, ein Zeichen der Hilfestellung - die Hände sind in der Corona-Zeit in Verruf geraten. Überall lauern Viren, möglichst nichts sollte...

St. Meinolphus-Mauritius · 07. Juni 2020
Wir können uns in dieser Zeit als Gemeinde nicht mehr so zu Gottesdiensten oder Veranstaltungen versammeln, wie wir es bisher gewohnt waren. Um ein neues Zeichen für die Verbundenheit zu setzen, haben die Erstkommunionkinder damit begonnen, bunt gestaltete Steine als Hoffnungszeichen in der Nähe des Altares niederzulegen. Die Kinder laden alle großen und kleinen Besucherinnen und Besucher der Offenen Kirche ein, diese Schlange mit vielen bunt bemalten oder beschrifteten Steinen...

02. Juni 2020
Aufgrund der Pandemieschutzvorschriften haben wir für jede Kirche ein Schutzkonzept festgelegt und ebenso die Anzahl der belegbaren Plätze. Für die Werktagsgottesdienste ist keine vorherige Anmeldung nötig, aber auch bei diesen Gottesdiensten werden die Kontaktdaten der Gottesdienstteilnehmern erfasst, damit im Falle einer Infektion eine Rückverfolgung aller Kontaktpersonen gewährleisten kann. Wir wissen um die zusätzlichen Mühe für alle, aber die Verantwortlichen aus vielen Gremien...

Mehr anzeigen