Und jetzt noch eine ganz schwierige Frage

"Und jetzt noch eine ganz schwierige Frage", sagte der Lehrer in der Schule, "Was meint Ihr: Gott ist doch im Himmel, aber gleichzeitig soll er doch auch hier mitten unter uns sein. Wie kann man sich das denn wohl vorstellen?" Nach einiger Zeit meldete sich die kleine Tochter eines Arztes und erklärte ganz selbstsicher: "Das ist doch ganz einfach! Seine Wohnung hat der liebe Gott im Himmel, aber seine Praxis, die hat er hier auf der Erde."

Seine Praxis hat er auf der Erde! Unter uns Menschen ist er am Werk. 

Sicher, manchmal spüren wir es kaum, manchmal drücken uns Alltagssorgen und aktuell die Corona-Krise. Manchmal ist unser Blick verstellt. Manchmal braucht es ein paar Tage, und manchmal sind es lange Tage, bis man die Blumen dann wieder wahrnehmen kann. Und manchmal schafft man es alleine nicht, sie wieder zu sehen. Ich wünsche uns in diesen Momenten alle Hilfe, die wir dann brauchen; denn die Blumen sind da, manchmal muss uns nur jemand die Augen wieder dafür öffnen; denn diese Blumen blühen, sie blühen an jedem Weg, denn Gott geht jeden Weg mit.

Seine Wohnung, die ist im Himmel, aber seine Praxis hat er auf der Erde. Hier, bei uns wirkt Gott. Auch wenn wir keinen gemeinsamen Gottesdienst feiern können, auch wenn die Kirchen verschlossen sind, dürfen wir seine Behandlung, sein Handeln spüren.

Er wohnt im Himmel, aber seine Praxis, die hat er in unserem Leben.

 

(Nach einer Predigt von Dr. Jörg Sieger, Dez. 1998)