7. Station

Jesus fällt zum zweiten Mal unter dem Kreuz: 

Kraftlos bin ich und ganz zerschlagen,

ich schreie in der Qual meines Herzens.

Ich bin dem Fallen nahe,

mein Leid steht mir immer vor Augen. (Ps 38,9.18)

 

Betrachtung:

Auch heute fallen Menschen zu Boden, weil sie die Last, die ihnen aufgebürdet wurde, nicht mehr tragen können. Denken wir an die Opfer von Gewalt, an die Verfolgten, an die Flüchtlinge an den europäischen Grenzen, die zurückgewiesen werden. Die Welt ist voll von Beispielen erschöpfter Menschen. Vielleicht hat auch mancher von uns die Erfahrung gemacht, dass nichts mehr ging. Jesus ist wieder aufgestanden. Uns verleiht diese Station Hoffnung. Sie will jeden nach einem Zusammenbruch ermutigen, wieder aufzustehen und weiterzugehen.