5. Station

Simon von Zyrene hilft Jesus das Kreuz tragen: 

Als sie Jesus hinausführten, ergriffen sie einen Mann aus Zyrene namens Simon, der gerade vom Feld kam. Ihm luden sie das Kreuz auf, damit er es hinter Jesus hertrage. (Lk 23,26)

 

Betrachtung: 

Jesu Kreuz tragen. Simon von Zyrene wurde dazu gezwungen. Auch heute werden Menschen dazu gezwungen, das Kreuz anderer zu tragen. Es bleibt ihnen keine Wahl. Pflegende Angehörige haben sich ihre Aufgabe oft nicht ausgesucht. Auch die Menschen in den Pflegediensten können an Überforderung leiden. Wie oft übernehmen sie Aufgaben, die sie nicht bezahlt bekommen! Es gibt aber auch das Gegenteil: Wenn wir am Ende sind, bietet jemand seine Hilfe an. Wenn wir nur noch vor uns hin grübeln, holt uns ein Anruf aus der Depression heraus. Wenn wir keinen Ausweg sehen, lösen sich plötzlich Probleme wie von selbst. Jesus bittet nicht um Hilfe, nimmt sie aber an. Geteilte Last ist halbe Last!