1. Station

 Jesus wird zum Tod verurteilt: 

Die Soldaten legten ihm einen Purpurmantel um und flochten ihm einen Dornenkranz; den setzten sie ihm auf und grüßten ihn: Heil dir, König der Juden! (Mk 15,17–18)

 

Betrachtung: 

Jesus wird eine Krone aus Dornen auf den Kopf gedrückt. Ihre vielen Spitzen verursachen tiefe Wunden. Wir alle kennen die Redewendung: „Diese Worte sind wie Nadelstiche!“ Dauernde Sticheleien, ununterbrochenes gedankenloses oder boshaftes Gerede über andere verletzen wie Dornen. Meist verheilen solche Wunden nicht, sondern brechen immer wieder neu auf. Auch Vorurteile sind Verurteilungen! Sätze wie „Die sind doch selber schuld“, kommen schnell aus unserem Mund. „Ans Kreuz mit ihm!“ Wie oft sind Ausländer an allem schuld!